Das Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht mit allen seinen rechtlichen Verzweigungen, wie

  • Verkehrsunfallrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Ordnungswidrigkeitsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Unfallregulierung
  • Geltendmachung von Sach- und Personenschäden
  • inklusive Schmerzensgeld,

ist seit Gründung unserer Kanzlei 1982 eines unserer Schwerpunkte.

Rechtsanwalt Stefan Krump bearbeitet seit mehr als zehn Jahren ausschließlich das Verkehrsrecht und hat sich im Bereich Bergstraße, Odenwald und Ried als Verkehrsrechtsspezialist qualifiziert.

Als anwaltlicher Verteidiger in Verkehrsstrafrecht- und Bußgeldsachen ist es sein Ziel, das gegen die rechtssuchenden Mandanten eingeleitete Verfahren interessengerecht vor Bußgeldstellen, Staatsanwaltschaften und Gerichten zu vertreten.

Bei Problemen nach dem Kauf von Fahrzeugen wird von ihm die außergerichtliche und erforderlichenfalls die gerichtliche Geltendmachung der Mandanteninteressen betrieben.

Aus Verkehrsunfällen entstehen Sachschäden und Personenschäden. Hier gilt es, auf Augenhöhe mit den juristisch geschulten Sachbearbeitern der Haftpflichtversicherer diskutieren zu können, um die Ansprüche der geschädigten Mandanten erfolgreich durchzusetzen.


+ Strafrecht und Versicherungsrecht in interner Kooperation

Rechtsanwalt Thomas Baumhäkel – Fachanwalt für Strafrecht – übernimmt die professionelle Strafverteidigung, sowohl allgemein als auch im Verkehrsrecht:

  • Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer
  • Drogenfahrt
  • Gefährlicher Eingriff und Gefährdung im Straßenverkehr
  • Fahrlässige Körperverletzung und Tötung im Straßenverkehr
(Zwischen Dingeldein Rechtsanwälte und Herrn Rechtsanwalt Baumhäkel besteht eine Kooperation – keine Sozietät.)

Darüber hinaus wird Rechtsanwalt Krump in Fragen des Versicherungsrechts durch Herrn Rechtsanwalt Martin Wahlers unterstützt.




Auch bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall ...

... bitte sofort Anwalt einschalten.

Bei einem unverschuldeten Autounfall müssen Sie sich als Geschädigter (Laie) gegen Profis bei der gegnerischen Versicherung des Schädigers durchsetzen. Warum sollte die Versicherung in Ihrem Interesse handeln wollen? Unsere Verkehrsrechtsspezialisten verhandeln mit den Profis der gegnerischen Versicherungen auf Augenhöhe! Der Laie hingegen wird seine angedachten Ansprüche in den seltensten Fällen konsequent durchsetzen können. Außerdem wird er öfters nicht in der Lage sein, sämtliche Ansprüche geltend zu machen, da ihm nicht alle Anspruchsgrundlagen bekannt sind.

Die Kosten der Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts hat der Haftpflichtversicherer der Gegenseite zu erstatten. Das setzt natürlich voraus, dass die Gegenseite den Verkehrsunfall allein verschuldet hat. Auch dies prüfen unsere Spezialisten.

Im Verkehrsrecht
für Sie tätig:

RA Stefan Krump
   Email
   0 62 57 / 8 69 50

Anwaltsportrait
RA Thomas Baumhäkel
   Email
   0 62 57 / 8 69 50

Anwaltsportrait
RA RA Martin Wahlers
   Email
   0 62 57 / 8 69 50

Anwaltsportrait




ARTIKEL


Rettungsgasse innerorts?

Wintereinbruch - zwingende Vorkehrungen für Autofahrer

Reform des Unfallflucht-Tatbestandes

Auch dem Mitfahrer auf dem E-Scooter kann der Führerscheinentzug drohen!

Neue Entscheidung des OLG Frankfurt am Main: SUV-Fahrern drohen doch keine höheren Bußgelder

Sturz eines älteren Fahrgastes im Bus

Verhüllungsverbot am Steuer gilt auch für Frauen, die üblicherweise Niqab tragen

SUV-Fahrern drohen höhere Bußgelder

Der Linksabbieger haftet!

Entziehung der Fahrerlaubnis auf Grund anonymer Anzeige möglich

Cannabiskonsum und der Straßenverkehr

Kein Fahrverbot trotz roter Ampel?

Der Handyverstoß am Steuer

MPU schon ab 1,1 Promille

Neuer Bußgeldkatalog ab dem 09. November 2021

Teure Pinkelpause

Helmpflicht für Fahrradfahrer?

Droht der Führerscheinentzug auch mit dem Rad?

LKW: Pausieren im Wohnort

Wie lange haftet die Kfz-Werkstatt?

Mit dem Smartphone am Steuer zur Arbeit

Wann darf man in zweiter Reihe parken?

Gebrauchtwagenkauf: Welche Rechte hat der Verbraucher, wenn der Händler mehr angepriesen hat, als das Fahrzeug tatsächlich hergibt?

Straftat: Raser in der Innenstadt

Abflug in den Urlaub - wohin mit dem Auto?

Unfall beim Ausparken - wer ist schuld?

Straßenverkehr: Rechts überholen erlaubt?

Bußgeldbescheid: Mit dem Rad über die rote Ampel

Erlischt der Versicherungsschutz bei Trunkenheitsfahrt?

Unfall gehabt - besser die Polizei rufen?

Massenkriminalität: Fahrerflucht

Handy am Steuer - das wird teuer!

Führerschein-Neuling: Was in der Probezeit zu beachten ist




Weitere Artikel finden Sie in der Dingeldein Bibliothek.



Sie suchen Infos zu einem speziellen Thema? Probieren Sie es über unsere Suchmaschine!
Suchmaschine für Artikel von Dingeldein Rechtsanwälte innerhalb dingeldein.de