Durchhaltevermoegen-mit-Ue50-auf-Jobsuche.php
Logo Dingeldein Rechtsanwälte


Folgende Rechtsanwälte sind bei Abmahnungen
im Arbeits- und Zivilrecht
für Sie tätig:

Bickenbach
Telefon: 0 62 57 / 86 95 - 0
vollständige Kontaktdaten

Darmstadt
Telefon: 0 61 51 / 5 01 38 - 0
Ober-Ramstadt
Telefon: 0 61 54 / 8 03 98 - 0
vollständige Kontaktdaten

Wie vererbe ich was?

Haben Sie mehrere Kinder, stellt sich schnell die Frage, wer eigentlich was nach Ihrem Ableben erbt. Soll die Verteilung möglichst gleichmäßig sein? Hat ein Kind einen besonderen Bedarf? Hat eines möglicherweise schon zuvor etwas erhalten, das berücksichtigt werden soll?


Klarheit schaffen

Legen Sie bereits zu Lebzeiten fest, wer Ihr Haus oder Ihre Mobilien bekommen soll, indem Sie ein Testament anfertigen oder schon zuvor etwas verschenken.


Freibeträge nutzen

Gerade bei wertvollen Immobilien können Sie Geld sparen, indem Sie das Haus etappenweise verschenken und so der Beschenkte alle zehn Jahre seinen Freibetrag erneut ausnutzen kann.


Vertragliche Absicherung

Lassen Sie sich bei einer Schenkung unbedingt ein Nießbrauchrecht eintragen, damit Sie nicht vermögenslos dastehen. So können Sie weiterhin das Haus selbst bewohnen oder den Mietzins einnehmen.


Generationen überspringen

Soll die Immobilie in der Familie bleiben, haben die Kinder aber schon eigenes Vermögen, kann das Haus an die Enkelkinder vererbt werden. Dann müssen auch nur diese Steuern zahlen.


Kinder enterben

Nahe Angehörige haben einen Pflichtteilsanspruch. Durch eine frühe Schenkung lässt sich dieser verkleinern. Doch Vorsicht: Vergehen seit der Schenkung bis zum Todesfall zehn Jahre, hat diese keinen Einfluss mehr auf den Pflichtteil. Diese Frist beginnt jedoch nicht zu laufen, hat sich der Schenker Rechte an der verschenkten Sache einräumen lassen.


Fazit

Es gibt viele Wege. Finden Sie den richtigen für sich heraus und lassen Sie sich beraten. Hierbei gilt: Befassen Sie sich möglichst frühzeitig mit dem Thema. Und sparen Sie nicht an der Beratung, sonst zahlen am Ende die Erben.




mitgeteilt von Änne Dingeldein
Dingeldein • Rechtsanwälte

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden.



... zurück zum Arbeitsrecht